Deutsch
English
Spanish
Netherlands
Suomalainen
Svenska


Deprecated: Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; plgContentartclock has a deprecated constructor in /homepages/2/d69932571/htdocs/tauchen_2020/plugins/content/artclock/artclock.php on line 14

Im Tauchurlaub mit Sicherheit entspannen und Genießen!

Im Moment ist die Sicherheit von Urlaubern und Tauchgästen in der Türkei, m Roten Meer, in Ägypten und in Tunesien, nicht gewährleistet.

All diejenigen Taucher die eine warme Alternative zum roten Meer und Nordafrika suchen ohne dafür ewig im Flugzeug sitzen zu müssen, bieten die Kanarischen Inseln ein hervorragend geeignetes Ziel direkt vor Europas Haustür. Die Preise für Flug und Unterkunft liegen hier zwar etwas höher, aber dafür sind Sicherheit, Werte und Sauberkeit auf europäischem Niveau. 

Desinfektion von Ausrüstung

Gerade jetzt während der COVID-19 Pandemie legen wir größten Wert auf die Sicherheit unserer Gäste. Wir desinfizieren unsere Leihausrüstung, alle Anzüge, Füßlinge, Masken, Schnorchel und Atemregler täglich nach Gebrauch. Private Ausrüstung kann auf Wunsch ebenfalls von uns desinfiziert werden.

Maskenpflicht

Per Gesetz herrscht in ganz Spanien bis auf weiteres Maskenpflicht in allen öffentlichen Gebäuden, Ladenlokalen und auch im Freien wo sich Menschen nahe kommen, also z.B. in der Innenstadt!

Diese Regel gilt selbstverständlich auch in der Tauchschule. Bitte bring eine Maske mit, wenn Du uns besuchen kommst. Falls Du keine Maske hast, kannst Du sie bei uns erhalten. Um die Abstandsregeln noch besser einhalten zu können, solltest Du wann immer möglich mit einem eigenen Leihwagen kommen. So ist der Weg zum und vom Tauchplatz noch sicherer für Dich.

Für das Verhalten während des Tauchbetriebs haben wir ein paar leicht zu beachtende Regeln zusammengestellt => 10 Regeln gegen COVID-19 beim Tauchen

Sicherheit im Urlaub

Luftrettung auf TeneriffaDer Vorteil der Kanarischen Inseln wie z.B. Teneriffa ist die politische Lage. Die Kanaren gehören geografisch zu Afrika, politisch jedoch zu Europa. Hier kann man sich genauso frei bewegen, alleine auf Entdeckungsfahrt gehen, Alkohol trinken und sich "unverschleiert" am Strand rekeln oder in Shorts und kurzem Top durch die Stadt schlendern wie zu Hause in Deutschland, Östereich oder der Schweiz. Dabei macht es hier auch noch mehr Spaß, denn die Tagestemperaturen zum Schlendern liegen ganzjährig über 20°C.

Darüber hinaus ist die Infrastruktur auf Teneriffa genauso gut wie zu Hause. Es gibt gut ausgestattete Krankenhäuser, eine hochmoderne Druckkammer in der Uniklinik, deutsche private Ärzte aller Fachrichtungen, sowie ein hervorragend funktionierendes Rettungssystem mit mehrsprachigen Mitarbeitern in den Rettungsleitstellen. All diese Vorteile bietet ein Urlaub außerhalb Europas oft nicht.

Auf Teneriffa kann man sich in organisierten Ausflügen aber auch mit dem eigenen Leihwagen bewegen. Das Straßennetz ist sehr gut ausgebaut und gut ausgeschildert. Navigationsgeräte hingegen sind oft nicht hilfreich, da in Spanien insbesonders jedoch auf den Kanarischen Inseln, die digitalisierung der Straßennetze nicht auf dem neusten Stand gehalten werden. Seit der Wirtschaftskrise in Spanien hat sich das noch verschlechtert. Gerade in den Bergen kann man sich mit dem Navi leicht verfahren, eine Karte und das Verfolgen der Ausschilderung ist wesentlich zuverlässiger. 

Sicherheit beim Tauchen und Tauchen lernen

Tauchrettung

Für die Sicherheit beim Tauchen sorgt die Tauchschule ATLANTIK nun schon seit 1994 vorbildlich auf Teneriffa.

Bei uns steht die Sicherheit immer an erster Stelle. das gilt bei der Wahl der Tauchplätze, der Gruppenzusammenstellung, der Gruppenstärke als auch bei Qualität von Ausrüstung und Ausbildung.

Nicht umsonst wurde die Tauchschule ATLANTIK mehrfach ausgezeichnet und hat den seltenen Status als PADI Gold Palm IDC Resort sowie als CMAS All Star Center. 

Das Team der Tauchschule hat die höchsten Tauchlehrerlizenzen und eine Erfahrung von zehntausenden von Tauchgängen und tausenden von Tauchschülern über die Jahre.

Wenn es hier in Puerto de la Cruz ein Problem im Wasser gibt, kommen die Fischer, andere Tauchschulen oder sogar das Rote Kreuz und die Polizei zu uns und bitten um Hilfe.

Wenn es also um Tauchsicherheit geht, bist DU bei uns bestens aufgehoben.

 

 

Wir verwenden Cookies

Unsere Website verwendet Cookies, die uns helfen, unsere Website zu verbessern und unseren Kunden den bestmöglichen Service zu bieten. Indem Du auf 'Akzeptieren' klickst, erklärst Du Dich mit unseren Cookie-Richtlinien einverstanden.


Top